Schritt für Schritt - Entwickeln für OS X und iOS
Schritt für Schritt - Entwickeln für OS X und iOS

iOS6 - Was ist neu? mit Frank Jüstel

Nachdem ich Frank Jüstel auf der diesjährigen Macoun persönlich kennen lernte, konnte und wollte ich es mir nicht entgehen lassen, den sympathischen Softwaretrainer auch einmal live in Aktion zu erleben. „iOS6 - Was ist neu?“ klang für mich nach einem spannenden Thema und ein Seminar in Bad Nauheim nach einer guten Gelegenheit, einen befreundeten Softwareentwickler in Frankfurt zu besuchen. Gemeinsam machten wir uns dann schon in den frühen Morgenstunden auf zum Seminar.

AIMG_7385

Nach einer kurzen Begrüßung ging es auch sofort los. Unsere kleine Gruppe von etwa 30 Entwicklern und einer Entwicklerin erfuhr alles Wissenswerte über die neue Version des iOS Betriebssystems. Frank Jüstel ließ es sich dabei nicht nehmen, fast alle Beispiele neu zu programmieren und nur selten vorgefertigte Projekte zu verwenden.
Für den erfahrenen Entwickler war das Seminar streckenweise etwas langwierig, aber Frank Jüstel schaffte es immer wieder, Tipps und Tricks aus dem Hut zu zaubern, die man so noch nicht kannte. Nach fast 12 Stunden iOS-Entwicklung endete der ereignisreiche Tag an der Hotelbar, wo sich die Entwickler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Freibier und „Fachgesprächen“ zusammenfanden.
Die Verpflegung im Hotel Rosenau ließ auch keine Wünsche offen. Neben reichlich Kaffee und anderen Getränken wurden alle wissbegierigen Entwickler mit einem reichhaltigen Mittagessen verpflegt.
Alles im allen war das Seminar ein sehr gelungener Event. Dass ich einen Teil der gezeigten Beispiele schon kannte ist zweifellos nicht Schuld des Dozenten, sondern meinem persönlichen Ehrgeiz zuzuschreiben. 179 Euro für einen Tag intensiver iOS Schulung sind auch nicht zu viel verlangt. Ich habe schon für weniger Leistungen mehr bezahlt. Besonders positiv zu erwähnen ist der Umstand, dass Frank Jüstel sämtliche Codebeispiele sofort nach Beendigung des Seminars an alle Kursteilnehmer per E-Mail versendet hat. So erhielt man direkt die Möglichkeit, die Beispiele ein weiteres Mal durchzugehen. Bei anderen Veranstaltungen dauert es teilweise mehrere Wochen, bis sämtliche Beispiele für die Lernenden zur Verfügung stehen.