Schritt für Schritt - Entwickeln für OS X und iOS
Schritt für Schritt - Entwickeln für OS X und iOS
Was ist Cocoa?

Beantworten wir die Frage zuerst mit dem, was Cocoa nicht ist, von dem Sie aber vielleicht denken werden, dass Cocoa es sei: eine Programmiersprache. Das ist es nicht!

Bei Cocoa handelt es sich um eine Programmierschnittstelle (API) zur Entwicklung unter dem Betriebssystem Mac OS X. Anders ausgedrückt ist es einen Sammlung von Klassen, die Ihnen bei der Entwicklung Ihrer Programme zur Verfügung stehen. So eine Sammlung wird auch Framework genannt.

Das Cocoa Framework besteht aus drei Teilen, nämlich Foundation Kit, Application Kit und Core Data.
stacks_image_AEE8FFA2-15D7-451F-8CBB-DBC4B04C9104
Foundation Kit, oft auch nur als Foundation bezeichnet, ist das Fundament einer jeden Anwendung, den in diesem Framework finden sie die grundlegenden Datenstrukturen wie Zeichenketten oder Arrays, Dictionarys und einfache Datentypen. Ausserdem regelt Foundation die Speicherverwaltung, wie das Anlegen und Freigeben von Objekten.

Application Kit, abgekürzt AppKit, enthält die Klassen für die Entwicklung graphischer Benutzeroberflächen. Dazu gehören Steuerelemente, beispielsweise Fenster, Buttons oder Menüs. Eine weitere Aufgabe von AppKit, istdie Behandlung von Ereignissen wie das Anklicken eines Button oder das Verschieben eines Fensters.

Des weiteren gibt unter OS X Frameworks für spezielle Aufgaben, wie das Web Kit und Core Animation. Diese sind aber eigenständig und kein wirklicher Teil von Cocoa. Sie können aber in Cocoa Anwendungen verwendet werden.

Programmiert wird mit dem Cocoa Framework natürlich auch. Das ist sogar in mehreren Sprachen möglich, in der Regel kommt aber die Sprache Objective-C zum Einsatz. Objective-C ist, der Namen lässt es erahnen, eine objektorientierte Sprache. Objekte sind, einfach ausgedrückt, spezielle Typen, die Daten speichern und einkapseln. Ausserdem stellen sie Methode zur Verfügung, um mit diesen Daten zu arbeiten. Die Kommunikation zwischen einzelnen Objekten erfolgt in Objective-C mit Nachrichten.

Auch bei den Beispielen auf dieser Webseite wurde Objective-C verwendet, da es sich für die Cocoa Entwicklung sehr anbietet. Die Klassen des Cocoa Frameworks wurden übrigens auch in Objective-C geschrieben.

Es ist nicht immer einfach die Funktionen von Objective-C und Cocoa zu trennen, da beide sehr eng verzahnt sind. Objective-C als Programmiersprache ist natürlich für den Aufbau und Syntax der Anweisungen zuständig wie die Grammatik einer gesprochenen Sprache. Die Anweisungen der Cocoa Frameworks sind im Gegensatz dazu Vokabeln dieser Sprache, die aber durch die Verwendung der richtigen Grammatik erst zu einer sinnvollen Verwendung kommen.

Ein paar Worte zur Geschichte von Cocoa.
Wenn Sie anfangen sich mit Cocoa zu beschäftigen, werden Sie sich sicher irgendwann fragen, warum so viele Objektbezeichnungen mit den Buchstaben „NS“ beginnen. Die Erklärung hierfür ist recht einfach. Cocoa ist eine Weiterentwicklung von NeXTSTEP der Firma NeXT. Nachdem Apple Computer 1996 die Firma NeXT aufgekauft hatte, entwickelte sich NeXTSTEP zu Cocoa. Trotzdem beginnen Cocoa Klassen weiterhin mit NS wie zum Beispiel NSString oder NSArray.

nächste Seite